Viraxol Erfahrungen und Test – ACHTUNG, BETRUG!

viraxolPotenzprobleme plagen Männer bis heute. Vor allem im fortgeschrittenen Alter treten bei vielen Männern immer häufiger Beschwerden mit der Erektionsfähigkeit auf. Das man sich damit nicht abfinden möchte ist klar, denn man möchte natürlich in jedem Alter noch leistungsfähig sein. Unter zahlreichen Anbietern von Potenzmitteln und ähnlichen Präparaten zählt Viraxol zu den am häufigsten erwähnten Potenzmitteln in Deutschland.

Viraxol soll angeblich ein Potenzmittel mit natürlichen Wirkstoffen sein. Das bedeutet, man benötigt kein Rezept vom Arzt wie es bei den sogenannten PDE-5-Hemmern wie Viagra der Fall ist. Viraxol soll außerdem keine starken Nebenwirkungen haben wie es bei anderen verschreibungspflichtigen Medikamenten der Fall ist.

Das Problem dabei ist, dass wir keinen Anbieter gefunden haben, der Viraxol verkauft. Es war sogar schwer überhaupt ein Produktbild (siehe Links) zu finden. Das hinterlässt mich mit einem mulmigen Gefühl. Wenn so etwas auftritt handelt es sich in den meisten Fällen um Betrug.

Viraxol Erfahrung eines Patienten

Die Inhaltsstoffe

Mark (56) wollte Viraxol trotzdem einmal probieren und nach langer Recherche fanden wir das Produkt von irgend einem Händler auf ebay. Natürlich ist hier besonders Vorsicht geboten. Denn wir wussten natürlich immer noch nicht, was genau in den Kapseln enthalten ist. Wir schickten also die Kapseln ins Labor um die Inhaltsstoffe zu untersuchen.

Nach 2 Wochen kamen die Ergebnisse. Der Wirkstoff bei dem Produkt heißt Lepidium meyenii. Im normalen Sprachgebrauch ist es auch als Maca-Pflanze oder Peru Ginseng bekannt. Die Pflanze kommt aus Südamerika und wächst fast ausschließlich in den peruanischen Anden. Neben einigen weiteren Füllstoffen fanden wir jedoch keine nennenswerten anderen Bestandteile. Es wurde also Zeit für einen Test.

Erfahrung: Tag 1

Mark nahm laut Beipackzettel die empfohlene Einnahmemenge von 2 Kapseln am Tag. 1 morgens und eine abends. Viraxol ist demnach als Langzeitkur zu verstehen. Viagra wirkt sofort nach der Einnahme. Viraxol soll die Ursache langfristig bekämpfen. 60 Kapseln halten demnach für genau 30 Tage.
Die Einnahme erfolgte problemlos und die Kapseln ließen sich relativ leicht hinunter schlucken.

Erfahrung: Tag 7

Mark nimmt am 7. Tag um 20:45 die vierzehnte Kapsel Viraxol. Er hatte es bereits am sechsten Tag mit seiner Freundin versucht. Jedoch war das Ergebnis ernüchternd. Es konnte bisher leider gar keine Wirkung festgestellt werden. Mark sagte zu mir: “Ich hätte genauso gut ein Placebo nehmen können, da hätte ich die selbe Wirkung gehabt”. Es war etwas ernüchternd aber wir wussten, dass wir damit Hunderten von Lesern den Kauf dieses Produktes ersparen könnten. Deshalb nahmen wir es weiter.

Erfahrung: Tag 14

Nach Tag 14 hatte Mark beinahe die Hälfte aller Präparate geschluckt. Dennoch konnte er keinerlei Veränderungen bemerken. Das einzige was Markt ab und an merkte ist, dass er starke Magenkrämpfe bekam. Wir fragten Ihn, ob er den Test weitermachen wolle, oder ob wir an dem Punkt lieber abbrechen sollten. Er entschied sich die restlichen Tage das Präparat einzunehmen.

Erfahrung: Tag 21

Nach der dritten Woche tat sich endlich etwas. Mark konnte tatsächlich Verbesserungen in der Libido feststellen. Mark hatte es ein paar Tage zuvor wieder mit seiner Freundin im Bett versucht. Diesmal hat es geklappt. Zwar war die Erektion nicht so hart wie bei Viagra und Co, jedoch reichte die Erektion für den Geschlechtsverkehr aus.

Erfahrung am letzten Tag: Tag 30

Am letzten Tag beklagte sich Mark über weitere Nebenwirkungen des Präparats. Er hatte starken Durchfall und musste des Öfteren erbrechen. Nach einiger Recherche und nach Absprache mit erfahrenen Ärzten konnten diese Nebenwirkungen nicht an der Maca Pflanze liegen. Maca hat so gut wie keinerlei Nebenwirkungen und wird im peruanischen Dschungel als Grundnahrungsmittel verzehrt. Die Nebenwirkungen mussten also von den zahlreichen Füllstoffen kommen, die in der Kapsel enthalten waren.

Unser Fazit nach 30 Tagen mit Viraxol

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Viraxol nicht die Aufmerksamkeit verdient hat, die es derzeit bekommt. Viraxol gibt es nirgendwo zu kaufen. Es gibt fast keine Erfahrungsberichte darüber und irgendwie kommt uns das alles etwas seltsam vor. Wir können euch nur raten: Lasst die Finger von Viraxol und belest euch zu geprüften Potenzmitteln. Fallt nicht auf diese Betrüger rein. Das sollte allerdings nicht schwer werden, da ich nirgends ein Angebot zu Viraxol finden konnte. Wenn euch allerdings doch mal eine Seite oder eine Landing Page von Viraxol über den Weg läuft. Klickt sie einfach Weg und verschwendet keine Zeit mit diesem fast wirkungslosen und dubiosen Mittelchen über welches fast nichts bekannt ist. Schützt euch selbst und kauft so ein Zeug nicht.

Andere Potenzmittel im großen Potenzmittel Test

Falls du dir noch andere Potenzmittel auf unserer Seite anschauen möchtest, kann ich dir unseren Ratgeberartikel zum Kauf von Potenzmitteln empfehlen. Wir haben in unserem Potenzmittel Test alle Potenzmittel verglichen und die besten 3 übersichtlich zusammengestellt. Schau vorbei und entscheide selbst, welches am besten zu dir passt. Falls du direkt die Testberichte unserer Top 3 lesen möchtest findest du nachfolgend unserer Testberichte zu Cock+, Phallumax und Eron Plus.

https://www.trda.org/cockplus-levelup/

https://www.trda.org/eron-plus/